Pfizer widmet sich der Entwicklung von innovativen Therapien im Bereich metabolischer Erkrankungen und kardiovaskulärer Risikofaktoren. Das Ziel ist, Patienten mit diesen Erkrankungen eine wesentlich verbesserte Lebensqualität zu ermöglichen.

Unser Fokus liegt dabei neben Diabetes mellitus insbesondere auf der nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung (non-alcoholic Steatohepatitis, NASH). Wir bündeln unsere weltweiten, wissenschaftlichen Ressourcen, um den menschlichen Metabolismus, die Insulinsensitivität und zugrunde liegende humangenetische Muster dieser Erkrankungen zukünftig noch besser zu verstehen.  

Darüber hinaus forscht Pfizer weiterhin rund um Antikoagulation, sowohl zur Prävention von Schlaganfällen und zur Reduktion des Vorhofflimmerns, als auch zur Behandlung der venösen Thromboembolie.

Pfizer Pipeline im Fokus
In unserer Pipeline befinden sich potentielle Wirkstoffe zur Therapie von nicht-alkoholischer Fettlebererkrankung und Diabetes mellitus. Außerdem befindet sich ein Inhibitor des Nervenwachstumsfaktors (nerve growth factor inhibitor) in Phase 3 Studien zur Behandlung von chronischen Schmerzen in Erforschung. Mehr zur Pipeline