Veröffentlicht am: 
4. Mai 2018

„Es geht um mich!“: Neue Initiative für Patientinnen mit Brustkrebs

Ein Handbuch von und für Patientinnen sowie eine Webseite informiert über metastasierten Brustkrebs!

Die Diagnose Brustkrebs ist ein Schock, speziell im fortgeschrittenen Stadium. Zu den Zukunftsängsten kommen zahlreiche Fragen nach Behandlungsoptionen, Bewältigung von Krankheit und Alltag sowie sich verändernde Lebensperspektiven. Brustkrebspatientinnen haben nun mit Unterstützung von Pfizer umfassende Antworten rund um Diagnose und Therapieoptionen sowie die neuen Herausforderungen in vielen Bereichen des Lebens formuliert. Die neue Webseite www.esgehtummich.at sowie das dazugehörende Handbuch sollen Patientinnen als persönlicher Ratgeber und Begleiter in dieser schwierigen Zeit zur Seite stehen.
Die Initiative „Es geht um mich!“ hat das Ziel, möglichst viele dieser Fragen verständlich, umfassend und offen zu beantworten. Dazu haben sich auf Initiative von Pfizer Brustkrebspatientinnen aus verschiedenen Ländern, darunter auch aus Österreich, zusammengeschlossen.

In dem umfangreichen Handbuch sowie auf der Webseite www.esgehtummich.at werden in den Kapiteln „Meine Diagnose“, „Meine Behandlung“, „Meine Gefühle“, „Meine Gesundheit“, „Meine Familie und Freunde“ und „Mein Beruf“ detaillierte Informationen, Antworten auf die drängendsten Fragen sowie Tipps für den täglichen Umgang mit der Erkrankung gegeben. Eine Ärztin hat die Inhalte auf ihre medizinische Richtigkeit hin überprüft und ihre Expertise eingebracht. Weiteres findet man im Handbuch eine Liste mit hilfreichen Servicestellen und Informationsquellen, zum Beispiel Verweise zu Selbsthilfegruppen und Anlaufstellen für rechtliche sowie finanzielle Auskünfte. Ein Glossar erklärt darüber hinaus die wichtigsten Fachbegriffe. Auf der Webseite steht unter „Fragen an meinen Arzt“ zusätzlich ein umfassender Fragebogen zum Download zur Verfügung, der zur Vorbereitung auf das Arztgespräch dienen kann.

Hinweis: Das Handbuch kann kostenlos über die Webseite www.esgehtummich.at bestellt werden. Helfen Sie mit und machen Sie Ihre Patientinnen auf dieses Unterstützungsangebot aufmerksam!