Lorviqua Produktbanner

LORVIQUA®

Anwendungsgebiete2

Lorviqua® als Monotherapie wird angewendet zur Behandlung erwachsener Patienten mit Anaplastische-Lymphomkinase (ALK)-positivem, fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (non-small cell lung cancer, NSCLC):

➤ die zuvor nicht mit einem ALK-Inhibitor behandelt wurden
➤ oder deren Erkrankung fortgeschritten ist nach Alectinib oder Ceritinib als Erstlinientherapie oder Crizotinib und mindestens einem anderen ALK-TKI.

 

INFORMATIONSMATERIAL

Hier finden Sie sämtliche Lorviqua® Materialien, welche:

  • online verfügbar sind bzw. als Download zur Verfügung stehen:
    Klicken Sie auf das jeweilige Material
  • per Post als Printausgabe bestellbar sind:

Materialien bestellen

WIRKSAMKEIT VON LORVIQUA® IN DER ERSTLINIE

 

CROWN STUDIE: 3-Jahres Follow-Up-Daten bekräftigen verlängertes progressionsfreies Überleben unter Lorviqua®.

Hier finden Sie das Poster: Solomon B, et al. AACR Annual Meeting. April 8-13, 2022
 

 


In der CROWN Studie* hat LORVIQUA® bei Patienten mit ALK+ NSCLC in der Erstlinie ein signifikant längeres PFS (Progressionsfreies Überleben) gezeigt als Crizotinib.1

Die Ergebnisse der ersten Interimsanalyse zeigten, dass die Behandlung mit LORVIQUA® zu einer 72%igen Reduktion des Progressions- oder Sterberisikos gegenüber Crizotinib (HR 0,28: 95%-KI, 0,19 bis 0,41; p<0,001) geführt hat.1
 

PRIMÄRER ENDPUNKT: PFS NACH BICR1

Lorviqua Crown Studie

*Die CROWN Studie ist eine globale, offene, randomisierte, multizentrische Phase-III-Studie. Sie untersuchte die Wirksamkeit und Sicherheit von LORVIQUA® in der Erstlinientherapie bei Patienten mit fortgeschrittenem ALK+ NSCLC im Vergleich zu Crizotinib. Der primäre Endpunkt ist das PFS gemessen nach Blinded independent central review. 

 

Verträglichkeitsprofil2

Die am häufigsten berichteten Nebenwirkungen waren Hypercholesterinämie (81,1%), Hypertriglyceridämie (67,2%), Ödem (55,7%), periphere Neuropathie (43,7%), Gewichtszunahme (30,9%), kognitive Effekte (27,7%), Fatigue (27,3%), Arthralgie (23,5%), Diarrhö (22,9%) und affektive Effekte (21,0%).

THERAPIEMANAGEMENT VON LORVIQUA®

OA Dr. Maximilan Hochmair über Ödeme und periphere Neuropathie

PP-LQA-AUT-0132

Tipp: Dieses Video verfügt über ein Inhaltsverzeichnis. Sehen Sie sich das Video auf unserem YouTube-Kanal an, um zur Kapitelauswahl zu gelangen!

Die Inhalte im Überblick:
00:00 Einleitung und Übersicht
03:04 Periphere Neuropathie
05:25 Ödeme

OA Dr. Michael Schumacher über kognitive Nebenwirkungen

PP-LQA-AUT-0135

Tipp: Dieses Video verfügt über ein Inhaltsverzeichnis. Sehen Sie sich das Video auf unserem YouTube-Kanal an, um zur Kapitelauswahl zu gelangen!

Die Inhalte im Überblick:
00:00 Überblick über Nebenwirkungen im ZNS
03:31 Kognitive Effekte
05:08 Effekte auf die Stimmung
06:00 Effekte auf die Sprache
07:07 Psychiatrische Effekte
08:05 Empfohlene Dosisanpassung

Priv.-Doz. Dr. Gudrun Absenger über Hyperlipidämie, erhöhte Lipasewerte und Gewichtszunahme 

PP-lQA-AUT-0136

Tipp: Dieses Video verfügt über ein Inhaltsverzeichnis. Sehen Sie sich das Video auf unserem YouTube-Kanal an, um zur Kapitelauswahl zu gelangen!

Die Inhalte im Überblick: 
0:00 Hyperlipidämie
06:14 Erhöhte Lipasewerte
07:43 Gewichtszunahme

AKTUELLE LEITLINIEN

Die aktuellen ESMO und NCCN Leitlinien empfehlen LORVIQUA® als einzige TKI Therapie in der Zweitline nach einem Progress auf einen 2nd Generation ALK-TKI. 

WIRKSAMKEIT VON LORVIQUA® IN DER ZWEITLINIE

 Wirksamkeit von Lorviqua® in der Zweitlinie bestätigt  

Video Zusammenfassung der aktualisierten Daten der Phase II Studie (Kohorte 3B-5, n=139)

BESTELLFORMULAR

Bitte klicken Sie das gewünschte Material an und füllen Sie das Bestellformular aus. Wir senden Ihnen die Materialien umgehend zu.

Bitte geben Sie hierfür Ihre E-Mail-Adresse an.

 

 

HR: Hazard Ratio
PFS: Progressionsfreies Überleben
ALK: Anaplastische-Lymphom-Kinase
NSCLC: Nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom
TKI: Tyrosine Kinase Inhibitor
BICR: Blinded Independent Central Review
NE: nicht erreicht
KI: Konfidenzintervall

 

Referenz:
1. Shaw et al. N Engl J Med 2020; 383:2018-2029
2. Fachinformation LORVIQUA®, aktueller Stand

PP-LQA-AUT-0154/02.2022