Pfizer ist Mitglied der PHARMIG (Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs) und hat sich somit der Einhaltung des Pharmig Verhaltenscodex verpflichtet. Dieser regelt unter anderem die Zusammenarbeit der Industrie mit Fachkreisen und gibt vor, dass Zuwendungen an Ärzte und weitere Angehörige von Fachkreisen und Organisationen des Gesundheitswesen ab dem 1. Januar 2015 erfasst und erstmalig bis spätestens Juni 2016 veröffentlicht werden.

http://www.pfizer.at/verantwortung/transparenz.html

Detaillierte Informationen zu dieser Regelung sowie zur Umsetzung von Pfizer finden Sie hier:

 

 
 

Pfizer arbeitet mit Vertretern des Gesundheitswesens und anderen Stakeholdern zusammen, um neue Medikamente zu entwickeln, über den Nutzen seiner Medikamente zu informieren, sowie klinische Erfahrungen über die Anwendung seiner Medikamente zu teilen.

Kooperationen, die Pfizer eingeht, haben weder einen ungebührlichen Einfluss auf ärztliche Entscheidungen oder Verschreibungspraktiken noch sollen sie diesen Anschein erwecken.

Dieses Ziel erreichen wir, indem wir integer handeln, unseren hohen ethischen Ansprüchen und internen Richtlinien folgen (Blue Book) und unserer Verpflichtung nachkommen, Gesetze (z.B. Arzneimittelgesetz – AMG, Antikorruptionsgesetz), Berufsvorschriften und Industriestandards (in Österreich: Pharmig Verhaltenscodex; Europa: European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations – EFPIA) in den Ländern, in denen wir tätig sind, einhalten.